Von und Über uns

Sprachen

Erfolge

Die Refugee Law Clinic Berlin wurde 2014 gegründet und ist seitdem überaus erfolgreich.

 

Momentan stellen wir mit über 70 aktiven Berater*innen die wohl größte Law Clinic im Bereich des Asyl- und Aufenthaltsrechts in Deutschland. Unsere Berater*innen bieten nun seit zwei Jahren kostenlose und kompetente Rechtsberatung für Geflüchtete in asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragen an.

 

Für den Zeitraum von November 2016 bis Oktober 2017 rechnen wir mit über 5000 Stunden [sic!] absolvierter Beratung. Im Zeitraum Oktober 2015 bis November 2016 wurden geschätzt bereits über 1500 Stunden Beratung absolviert.

 

Die Berater*innen sind in Beratungsgruppen („Teams“) von je vier bis sechs Personen eingeteilt. Momentan gibt es 11 solcher Teams. Diese beraten in regelmäßigen Abständen in den Räumlichkeiten der Refugee Law Clinic Berlin an der Humboldt-Universität, in Moabit und in Kreuzberg. Außerdem beraten wir direkt in verschieden Notunterkünften.

 

Die Refugee Law Clinic Berlin e.V. hat geholfen zahlreiche Anhörungen vorzubereiten und Klagen einzureichen. Ein besonderer Schwerpunkt der Klagen lag im Bereich der so genannten „Upgradeklagen“ für Geflüchtete, welchen trotz Flüchtlingseigenschaft lediglich subsidiärer Schutz zuerkannt wurde. Außerdem engagiert sich die Refugee Law Clinic Berlin e.V. im Bereich der Familienzusammenführung.

 

Außerdem veranstaltet die Refugee Law Clinic Berlin e.V. regelmäßig Veranstaltungen zum Themenkomplex Flucht und Migration. Die Abschlussveranstaltung der Vorlesung aus dem Wintersemester 2016/17 findet u.a. in Kooperation mit Sea-Watch e.V. und Save the Children statt. Im Dezember 2016 haben wir eine Lesung mit dem gefeierten Autor Senthuran Varatharajah (Von der Zunahme der Zeichen, S. Fischer Verlage, 2016) veranstaltet. Wir hatten bereits Kooperationen mit dem Gorki Theater und den Asyldialogen Berlin. Im Sommer 2015 konnten wir den weltweit renommierten Wissenschaftler Prof. James C. Hathaway (University of Michigan Ann Arbor) willkommen heißen. Den Eröffnungsvortrag im Jahr 2014 hielt der Leibnizpreisträger Prof. Christoph Möllers (Humboldt-Universität zu Berlin).

Nicht definiert