Newsletter – 01/15

Liebe Mitglieder, Liebe Interessent_Innen,

der Vorstand möchte euch im Folgenden über den aktuellen Stand der Refugee Law Clinic Berlin informieren und einen kleinen Rückblick über das geben, was wir im ersten Jahr unseres Bestehens erreicht haben.

Im Januar 2015 fand unsere letzte Mitgliederversammlung statt. Bei dieser Versammlung wurde der alte Vorstand nach einem überaus erfolgreichen und wegweisenden Jahr entlastet. Wir möchten uns an dieser Stelle im Namen aller Mitglieder aufs Herzlichste für die Arbeit des alten Vorstandes bedanken!

Der neue Vorstand besteht nun aus Aneska Bongartz, Christoph König, Meike Riebau, Franziska Schmidt, Moritz Schramm, Miriam Schrezenmaier, Leonie Steffen, Louisa Uzuner und Luisa Weigert. Einige von uns sind bereits im zweiten Jahr dabei – darüber hinaus konnten wir aber auch einige frische Gesichter für die Vorstandsarbeit gewinnen.

Gemeinsam wollen wir jetzt die erfolgreiche Arbeit aus dem vergangenen Jahr fortführen und an der Humboldt-Universität neue Impulse zum Themenkomplex Asylrecht setzen. Die von der RLC im letzten Semester auf die Beine gestellte Vorlesung zur Einführung in das Asylrecht hat es bereits geschafft, dieses wichtige Thema in das Vorlesungsverzeichnis, vor allem aber auch in das Bewusstsein der Studierenden und den wissenschaftlichen und studentischen Alltag der Humboldt-Universität, zu bringen. Die Vorlesung war ein voller Erfolg und stets so gut besucht, dass sogar ein Umzug in größere Räumlichkeiten nötig wurde.

Höhepunkt dieses Semesters und gleichzeitig Abschlussveranstaltung der Vorlesung war die Aufführung der „Asyldialoge“ im Februar. Das preisgekrönte Theaterstück der Bühne für Menschenrechte setzt sich kritisch mit den Themen Asyl und Flucht in Europa auseinander. Die über 450 Teilnehmer_Innen der Veranstaltung erlebten ein aufgeklärtes und dennoch emotionales Stück und verhalfen unserer ersten Vorlesung so zu einem stimmungsvollen und beeindruckenden Abschluss.

Darüber hinaus basteln wir weiterhin fleißig an der Fortsetzung des ersten Ausbildungszyklus der RLC. Dort stehen nun Praktika und ein Vertiefungsseminar im kommenden Semester an. Zurzeit befinden sich bereits viele unserer angehenden Berater_Innen in Praktika und werden dann im kommenden Semester an der Vertiefungsveranstaltung teilnehmen. Die Praktika wurden teilweise von der RLC und kooperierenden Kanzleien organisiert, zu einem großen Teil jedoch auch in Eigeninitiative von unseren überaus motivierten angehenden Berater_Innen.

Das Seminar im Sommersemester ist im Rahmen einer Ringvorlesung organisiert und wird jedem Interessierten offen stehen. Gleichwohl ist es in Hinblick auf den Ausbildungszyklus vor allem für diejenigen gedacht, die bereits an der Vorlesung teilgenommen und ein Praktikum absolviert haben.

Das Vertiefungsseminar dient dazu, auf die im Sommer 2015 beginnende Beratungspraxis vorzubereiten und weist somit einen deutlicheren Praxisbezug auf, als die Vorlesung. Auch werden in den Praktika gesammelte Erfahrungen ausgetauscht, Problematiken erörtert und Beratungssituationen trainiert.

In der Vorstandssitzung vom 23.02.2015 hat der Vorstand beschlossen, die Aufgabenverteilung und die Verantwortung für die Arbeitsgemeinschaften innerhalb des Vorstands neu einzuteilen. Es entstanden hierbei sogar einige neue Teams / AGs. An dieser Stelle möchten wir euch noch einmal herzlich dazu einladen, euch bei den AGs zu melden, um Fragen zu stellen und/ oder die RLC noch aktiver mitzugestalten! Für genauere Informationen zur Einteilung der AGs schaut auf die Website der RLC.

Zusammenfassend kann die RLC mit Stolz auf das bereits Geleistete zurückblicken und voller Zuversicht in die Zukunft sehen. Wir befinden uns auf einem sehr guten Weg. Die ersten AG Treffen fanden bereits statt und wir waren überwältigt von der großen Partizipation eurerseits. Wir möchten euch deshalb ermuntern, euch auch weiterhin für unsere Sache zu engagieren, bei den AGs mitzumachen und an den Mitgliederversammlungen teilzunehmen! Der Vorstand schenkt all euren Fragen und Anregungen Gehör und arbeitet stetig auf eine noch engere Verzahnung von Mitgliedern und Vorstands- und Vereinsarbeit hin. Wir arbeiten für eine gute Sache und sind als Verein auf euer Engagement angewiesen!

Mit besten Grüßen,

Euer Vorstand

Newsletter 01-2015 als PDF.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.