WiSe 15/16 – Einführung in das europäische und deutsche Asylsystem

Kursbeschreibung | Übersichtsplan | Literlaturliste | F.A.Q.

Kursbeschreibung

In der wöchentlichen Lehrveranstaltung „Einführung in das europäische und deutsche Asylsystem“ sollen die Studierenden an die Grundlagen des Asyl- und Aufenthaltsrechts herangeführt und erste praktische Bezüge vermittelt werden. Konkret sollen die gesetzlichen und rechtsdogmatischen Grundlagen des Flüchtlingsrechts, die historische Entwicklung des Asylrechts sowie Ansätze für eine Reflexion des Migrations- und Flüchtlingsrechts unter menschenrechtlichen Aspekten präsentiert werden. Ferner werden Techniken der Sachverhalts- und Datenerfassung vermittelt, Kontakt und Austausch mit Sachverständigen ermöglicht und praktische Beratungsfälle durchgesprochen. Die Lehrveranstaltung wird von Dr. Johannes Eichenhofer und der Rechtsanwältin Pauline Endres de Oliveira geleitet. Das Lehrangebot wird bereichert durch die Einbeziehung von externen ReferentInnen, beispielsweise aus dem Bereich Psychologie, sowie Sonderveranstaltungen zu aktuellen Themen des Flüchlingsrechts.

Die Vorlesung ist eingebettet in den Ausbildungszyklus der Refugee Law Clinic Berlin e.V. Im Anschluss an die einführende Lehrveranstaltung im Wintersemester haben die Studierenden die Möglichkeit, in den Semesterferien im Rahmen eines Praktikums bei einem Rechtsanwalt oder einer Rechtsanwältin oder einer Rechtsberatungsstelle für Asylsuchende das erworbene Wissen konkret anzuwenden. Im darauf folgenden zweiten Semester findet dann eine Vertiefungsveranstaltung statt. Ziel ist es, in Kooperation mit etablierten Beratungsstellen und unter Begleitung von VolljuristInnen den Einstieg in die Einzelfallberatung zu ermöglichen. Die Kombination aus Lehre, Praxis und Beratung soll dazu dienen, den Studierenden ein neues, stetig wichtiger werdendes Rechtsgebiet näher zu bringen und konkrete Erfahrungen in der Beratungsarbeit zu sammeln – als Ergänzung zum theoriekonzentrierten Studium und Vorbereitung auf Berufe in der Rechtsberatung.
Die Lehrveranstaltung steht Studierenden aller Fachrichtungen offen. Für eine erfolgreiche Teilnahme am Ausbildungszyklus ist es allerdings erforderlich, die Vorlesung regelmäßig zu besuchen. Für Personen, die den Ausbildungszyklus absolvieren, bemüht sich die RLC um Hilfestellung bei der Organisation von Praktikumsplätzen.

Für eine sinnvolle Teilnahme an der Vorlesung sind aktuelle Gesetzestexte notwendig (Aufenthaltsgesetz, Asylverfahrensgesetz, Asylbewerberleistungsgesetz). Die Materialien zur Vorlesung werden online zur Verfügung gestellt.

Link zum VVZ der HU: Einführung in das europäische und deutsche Asylsystem – Detailseite

Übersichtsplan

Den detailierten Vorlesungsplan findet ihr hier als PDF.

Literaturliste

Eine Literaturliste findet ihr hier als PDF.

F.A.Q.

Welches Ziel verfolgt die Veranstaltung?

Die Veranstaltung steht zu Beginn des dreigliedrigen Ausbildungszyklusses der Refugee Law Clinic e.V., an dessen Ende die Befähigung zur Asylrechtsberatung steht.
Ziel der Veranstaltung ist die praxisbezogene Einführung in das europäische und deutsche Asylrecht, in die Grundzüge des Aufenthalts- und Sozialrechts, sowie die Vermittlung ausgewählter praktischer Kenntnisse und Fertigkeiten, die für die Asylrechtsberatung von Bedeutung sind. Hierdurch sollen Studierende in die Lage versetzt werden, die weiteren Ausbildungsstufen zu durchzulaufen, um schließlich kompetente Asylrechtsberatung anbieten zu können.

Wer darf an der Veranstaltung teilnehmen? Ist eine Anmeldung erforderlich?

Die Veranstaltung richtet sich primär an Studierende, die am Ausbildungszyklus der Refugee Law Clinic e.V. teilnehmen möchten. Hierfür ist eine Anmeldung erforderlich. Die Online-Anmeldung ist geschlossen.
Bitte meldet Euch NICHT per E-Mail an. Eine Anmeldebestätigung wird aus organisatorischen Gründen nicht erteilt. Solltet Ihr Euren Namen nicht auf der Teilnehmerliste wiederfinden, die zu Beginn jeder Vorlesung durchgereicht wird, könnt Ihr diesen handschriftlich nachtragen.

Darf die Vorlesung auch besuchen, wer später nicht beratend tätig sein möchte?

Ja, dies ist möglich. Die Veranstaltung ist öffentlich, d.h. die Teilnahme ist weder auf Studierende beschränkt, die am Ausbildungzyklus der Refugee Law Clinic Berlin e.V. teilnehmen, noch setzt die Teilnahme überhaupt die Studierenden-Eigenschaft voraus. Solange es genügend freie Plätze gibt, darf jeder die Veranstaltung besuchen.

I don’t understand German very well. Will there be any translation to English?

We do very much regret that we cannot provide any English translation at the moment.

Ist die regelmäßige Teilnahme an der Veranstaltung verpflichtend, um anschließend an der Rechtsberatung teilnehmen zu dürfen?

Ja. Es wird zu Beginn jeder einzelnen Vorlesungseinheit eine Anwesenheitsliste herumgereicht, in die Ihr Euch eintragen müsst. Wenn Ihr später bei uns beraten wollt, dürft Ihr nicht mehr als an drei Termine gefehlt haben. Dies ist erforderlich, um ein ausreichendes Grundlagenwissen für eine spätere Asylrechtsberatung zu gewährleisten.

Was mache ich, wenn ich an einer Veranstaltung nicht teilnehmen kann? Wie kann ich mich über den Inhalt der Veranstaltung informieren?

Wenn Ihr an einer Veranstaltung nicht kommen könnt, müsst Ihr Euch nicht ab- oder krankmelden. Zu beachten ist allerdings, dass nach dem dritten Fehltermin eine Fortführung des Ausbildungszyklusses erst möglich ist, wenn die Veranstaltung im kommenden Wintersemester regelmäßig, d.h. mit weniger als drei Fehlterminen besucht wird.
Über den Inhalt der verpassten Veranstaltung könnt Ihr Euch durch die Vorlesungsunterlagen informieren, die Ihr hier findet. Gleichzeitig bieten wir Euch vor und nach jeder Veranstaltung die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Dagegen möchte wir Euch bitten, keine Fragen per E-Mail zu stellen, da es unsere zeitlichen Ressourcen bei Weitem überschreiten würde, diese zu beantworten.

Gibt es zum Ende der Veranstaltung eine Prüfung?

Nein, ausreichend ist die regelmäßige Teilnahme an der Vorlesung, d.h. eine maximal Anzahl von drei Fehlterminen.

Kann ich mir die Ausbildung für mein Studium anrechnen lassen?

Obwohl die von der Refugee Law Clinic e.V. angebotene Ausbildung mit freundlicher Unterstützung der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität Berlin angeboten wird, gehört die Veranstaltung nicht zu ihrem regulären Lehrangebot. Studierende der Rechtswissenschaften können sich diese Veranstaltung daher nicht anrechnen lassen.
Studierende eines anderen Studienfachs sollten sich bei den Studienorganisationsbüros ihrer Fakultäten nach einer etwaigen Anrechnungsmöglichkeit erkundigen.

Kann ich mir die Teilnahme an der Veranstaltung trotzdem bescheinigen lassen?

Ja. Auf Euren Wunsch wird Euch ein Teilnahmeschein ausgestellt. Hingegen kann eine Bescheinigung über den erfolgreichen Abschluss der Veranstaltung (Beratungssschein) – der für das weitere Durchlaufen des Ausbildungszyklusses und die erfolgreiche Ausbildung zur Asylrechtsberaterin bzw. zum Asylrechtsberater unerlässlich ist – nur an Personen erteilt werden, die an der Veranstaltung regelmäßig teilgenommen haben, was maximal drei Fehltermine erlaubt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.